Alle Artikel mit leben


Day[9]s Leben mit StarCraft – Day[9] Daily #100My Life of Starcraft – Day[9] Daily #100


Posted in Video | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Vom Traum ProGamer zu werden und den Hindernissen

Was kann man machen, wenn die Eltern deinen Traum ein ProGamer zu werden nicht unterstützen? Und wie bringt man ProGaming und gute Leistungen in der Schule unter einen Hut? Was soll ich machen wenn ich mich ab einem gewissen Punkt einfach nicht weiter verbessere? War es für dich auch so schwer zu kommunizieren?

Diesen Frage des Nachwuchsspielers eddie54 stellte sich der niederländische WarCraft3-Champion und StarCraft2-Profi Grubby auf seiner Seite followgrubby.

eddie54:

„Hey Grubby, ich habe eine Menge Fragen an Dich. Ich hoffe, dass es Dich nicht stört oder so, aber bitte ließ zuerst meine Geschichte :)
Ich bin ein sehr hart arbeitender Junge, der versucht, ein ProGamer zu werden (es ist seit 8 Jahren mein Traum (zu Warcraft3 Zeiten ;) und ich bin erst 17), aber ich bleibe leider scheinbar immer auf dem selben Level (welcher nicht schlecht ist … aber noch nicht gut genug), das frustriert mich wie Hölle und mir kommen sogar fast die Tränen und so weiter … aber es gibt zusätzlich noch andere Probleme …
Meine Mutter steht dem im Wege… sie mag mein Spielen nicht, auch wenn ich ihr von meinen Träumen erzählte und dass sie mich ein wenig unterstützen könnte… aber das bringt alles nichts, weil alle meine Hobbys und Tätigkeiten in ihren Augen schlecht sind (Tätigkeiten für E-Sport), aber es ist nicht nur bei ihr so, viele Leute lachen über mich und sagen mir ich solle diese Träume aufgeben….
Ich weiß, dass Schule wichtig ist (meine Noten sind nicht so gut, aber auch nicht so schlecht)
und aus irgendeinem Grund ist es für mich schwer mit Menschen zu kommunizieren… ich weiß nicht warum, aber im Endeffekt bin ich wirklich einsam und das nimmt mich mit. MaDFroG sagte einmal, wenn du etwas für lange Zeit wirklich intensiv machst, ist es schwer zu kommunizieren oder etwas in die Richtung…..
Ich möchte Dich fragen, wie Du die Schule und ProGamer werden gleichzeitig hin bekommen hast und wie hast Du deine Eltern von dem was Du tust überzeugt, was tust Du, wenn Du immer auf dem gleichen Level bleibst? Und war es für Dich ebenfalls schwer zu kommunizieren oder so etwas?
Ich danke Dir, falls Du Dir die Zeit nimmst das zu lesen darauf zu antworten!“

Grubby:
„Lieber Eddie54,

Bitternis

ProGamer zu werden ist eines der schwierigsten Dinge, die man sich jemals vornehmen kann. Nur wenige können Geld damit verdienen und noch weniger können dadurch ein komfortables Leben führen. Du wirst am Ende wahrscheinlich viel von deiner sozialen Zeit opfern müssen, sowie die Möglichkeit zu allen Familienfeiern gehen zu können und deine Noten „können“ leiden. Dies sind einige der elementaren Wahrheiten auf dem Weg zu einem Pro-Gamer. Darüber hinaus kann es sein, dass Du nicht über das erforderliche Talent verfügst, oder dass Du nicht effektiv trainieren und eine Lernkurve halten kannst. Vielleicht kannst Du nicht effizient genug Probleme lösen, oder Du hast Einstellungs-Probleme wie Faulheit, eine Neigung zu schnell aufzugeben oder gehst falsch mit Wut um.

Ist es das wert? Das kann sein!

Die glorreiche Seite sollte auch verdeutlicht werden. Jeder ProGamer hat es schon mal gespürt: ein Gefühl der Erfüllung, ein Gefühl der Befriedigung, das Gefühl, dass Du dir deinen eigenen Weg in der Gesellschaft geebnet hast. Die Süße des Sieges und die Süße der Überwindung von Hindernissen. Die Möglichkeit, auf der ganzen Welt zu reisen, tolle Leute zu treffen und an Orte zu gelangen, von denen Du noch nicht einmal geträumt hast. Die Möglichkeit, Geld mit einem „Traumjob“ (Spielen) zu machen und zu wissen, dass Du dafür hart gearbeitet hast und es selbst geschafft hast. Du kannst die Langeweile eines Büros vermeiden und von zu Hause aus arbeiten, wie es Dir beliebt. Einzigartige Erlebnisse, ein einzigartiges Leben, und es könnte dich glücklich machen wie kein anderer Beruf.

grubby_socke

Grubby, Socke. Quelle: http://followgrubby.tumblr.com/

Genieße den Weg

Niemand kann sagen, was Du kannst oder nicht kannst… aber man muss ehrlich mit sich selbst sein. Zunächst einmal ist es zu diesem Zeitpunkt unmöglich eine Karriere in Warcraft 3 zu diesem beginnen. Es ist eher möglich, etwas in Starcraft 2 zu erreichen, aber der Weg wäre lang und hart, und vielleicht wirst Du es nie schaffen. Wenn Du den Weg genießt, könnte es sich lohnen, ob Du Erfolg hast oder nicht.

Höre auf den Rat deiner Eltern

Auch wenn Du auf dich selbst gucken musst und sehr ehrlich beurteilen musst, ob es für dich eine Option ist ProGamer zu werden, muss auch etwas über Deine heimische Situation gesagt werden. Du bist mit erst 17 noch nicht ganz so weit, um allein in die Welt zu gehen. Dies bedeutet, dass deine Eltern etwas darüber zu sagen haben, wie du dein Leben führen kannst. Solange du unter ihrem Dach lebst, musst Du auch ihre Regeln befolgen. Um es weniger hart zu sagen, Deine Eltern haben einfach viel mehr Lebenserfahrung als du, daher können sie Schwierigkeiten erkennen, welche Du nicht siehst oder nicht sehen willst. Du musst ihre Argumente erst gut durchdenken, bevor Du sie beurteilen kannst.

Sich wohlfühlen ist wichtig

Darüber hinaus macht das, was im Kopf lost ist eine Menge von einem erfolgreichen ProGamer aus. Frei von Ablenkungen, Spannungen und Ängsten zu sein versetzt Dich in die Lage, dich voll auf deine In-Game-Gegner konzentrieren zu können. Wenn deine häusliche Situation oft eskaliert, es kann für dich unmöglich sein das Maß der Konzentration zu erlangen, um auf einem sehr hohen Niveau trainieren zu können (sagen wir auf über 3.500 Punkte in der Master Division @ Starcraft II zu bekommen). Das würde bedeuten, du musst mit deinen Eltern sprechen oder diesen Traum aufgeben oder ausziehen.

Das sind alles ziemlich extreme Entscheidungen und es wäre am besten, wenn du sie nicht treffen musst.

Plan B

Persönlich habe ich immer dafür gesorgt, dass ich gute Noten in der Schule bekomme. Zwar sind Noten nicht alles und ich verbrachte ungern zu viel Zeit für die Schule (wie jedes andere Kind), aber die Noten bieten den Beweis für deine Eltern und die Schule, dass du versuchst es gut zu machen. Darüber hinaus werden sie dir helfen Nachfolge-Ausbildungen finden und ein gewisses Maß an Vertrauen in deine akademischen Fähigkeiten zu erhalten. Es wäre gut, wenn du an diesem Punkt deines Lebens keine „mach oder stirb“ Entscheidung treffen musst – stelle also einen sicheren Plan B (Bildung) auf, wenn Plan A (ProGamer) fehlschlägt.

Eine Gelegenheit wahrnehmen

Als ich 18 war, fällte ich, im Einvernehmen mit meinen Eltern, die Entscheidung, für 1 Jahr „probeweise“ nur ProGaming und Training zu betreiben. Mit 19 würde ich dann an der Universität studieren und ein „normales Leben“ führen. Doch weil ich 2 Weltmeisterschaften in meinem ersten Jahr gewann, verfolgte ich diesen Beruf weiter und kam dahin, wo ich jetzt bin (Wikipedia Seite über mich). Ich weiß nicht, was passiert wäre, wenn ich nicht diese Meisterschaften gewonnen hätte. Aber trotzdem können solche Dinge nicht erzwungen werden und du solltest versuchen dem Leben seinen natürlichen Verlauf nehmen zu lassen.

Fazit

Tu, was du genießen kannst, stelle sicher, dass du finanziell über die Runden kommst und versuche, gute Beziehungen mit der Familie zu halten, vor allem zu deinen Eltern. Freunde kommen und gehen, und man kann sie überall finden, wo man eine Leidenschaft mit anderen Menschen teilt. Lasse dich nicht verunsichern, wenn niemand in deinem Alter zu verstehen scheint, was du versuchst. Für mich zumindest, wurde das Leben viel, viel besser nach der Schule.

Eddie, viel Glück in deinem Leben, und ich hoffe, du kannst die richtigen Entscheidungen treffen und ohne Reue leben.

Mit freundlichen Grüßen,
Grubby“ 

 Quelle: followgrubby.tumblr.com

Posted in News | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 5 Comments