StarCraft 2 Battle.net 2.0 Ladder-System unter der Lupe

Mit diesem Artikel versuche ich euch die Ladder und das System dahinter etwas näher zu bringen.

InhaltLadder-system-lupe
Battle.net 2.0 Ladder
Regionen (Realms)
Ligen
Divisionen
Punktesystem
Ranglistenspiele
Übungsliga
Platzierungs-Matches
Auf- und Absteigen
Autom. Gegnerzuweisung
Teamspiele
Bonuspool
Meisterliga
Liste der Top 200

Battle.net 2.0 Ladder

ladderDie Battle.net – Ladder ist die in StarCraft 2 implementierte Rangliste. Genauer gesagt handelt es sich um das Battle.net 2.0, da es auch ein älteres Battle.net für ältere Blizzard Spiele gibt (classic.battle.net). Nahezu jeder StarCraft 2 Spieler ist darin vertreten. Voraussetzung ist lediglich das er mindestens ein Ranglistenspiel absolviert hat. Spiele über die Schnellsuche sind grundsätzlich gewertete Ranglistenspiele. Alternativ können eigene Spiele (engl. Custom Games, Kürzel: cg) gespielt werden, welche völlig unabhängig von der Rangliste (engl. Ladder) sind. Eigene Spiele fließen in keine Wertung ein und sind somit wettbewerbsfrei. Sie werden aber auch verwendet, um Spiele externer Ligen auszutragen. Beispielsweise SC2CL, Stammkneipe, ESL oder Turniere. Doch zurück zur Ladder.

Regionen

Die Battle.net – Ladder gibt es mehrmals: Jede Region hat ihre eigenen Battle.net – Server, welche voneinander getrennt sind. Das macht beispielsweise wegen der Verbindungsgeschwindigkeit Sinn. So gibt es Server für die Regionen:

# Europa (eu.battle.net/sc2)
# Russland (ebenfalls unter eu.battle.net/sc2 gelistet)
# Nord-Amerika (us.battle.net/sc2)
# Latein-Amerika (ebenfalls unter us.battle.net/sc2 gelistet)
# Korea (kr.battle.net/sc2)
# Taiwan (tw.battle.net/sc2)
# Übersee (sea.battle.net/sc2)

Jeder dieser regionalen Server führt ein eigenes Ladder-System, das jedoch auf allen Servern gleich ist. So einen Regional-Server nennt man auch Realm. Blizzard hat bereits angekündigt, dass es später möglich sein soll selbst zu wählen auf welchem Realm man spielen möchte. Mittels eines chinesischen externen Tools soll dies angeblich heute schon funktionieren. Wobei StarCraft 2 in China bisher noch gar nicht erschienen ist. Aber vielleicht ist gerade das der Grund dafür, dass dieses Tool entwickelt wurde.

Ligen

Die Ladder eines Realms, also einer Region, ist wiederrum in sechs Liga-Stufen unterteilt, die in etwa die Spielstärke der Spieler wiedergeben sollen. Die Stufen heißen:

bronze Bronze
(ca. 20% der Spieler)
silver Silber
(ca. 20% der Spieler)
goldGold
(ca. 20% der Spieler)
platinPlatin
(ca. 20% der Spieler)
diamondDiamant
(ca. 20% der Spieler)
masterMeister
(die besten 2% der Spieler)

Bei diesen Stufen spricht man bereits von Ligen. Bronzeliga ist die niedrigste, Meisterliga (engl. master league) die höchste. Unter der Bronzeliga könnte man noch die Übungsliga ansiedeln und über der Meisterliga die Liste der Top 200 einer Region, welche irgendwann durch eine Großmeister-Liga ersetzt werden soll.

Divisionen

Da es sehr viele Spieler gibt sind die Ligen jeweils nochmal in Divisionen zu je 100 Spielern eingeteilt. Jede Division hat ihren eigenen Namen. Innerhalb jeder Division wird eine Rangliste geführt. Hier zählt die Anzahl von Siegpunkten.

rangliste

Punktesystem

Durch Gewinnen von Ranglistenspielen bekommt man Punkte, bei Niederlagen verliert man welche. Die Menge der Punkte hängt davon ab wie stark das Battle.net die Wahrscheinlichkeit einschätzt das Du gewinnst. Also ähnlich wie beim Wetten auf Fußballspiele oder Pferderennen bildet das Battle.net eine Quote. Wenn beispielsweise dein Gegner als Favorit ins Spiel geht, da er bisher mehr Punkte gesammelt hat als Du, wirst Du durch einen Sieg mehr Punkte erhalten, als wenn Du der Favorit in einem Spiel bist. Zudem kann die Punkteausbeute durch den Bonuspool verdoppelt werden. Das wird weiter unten erklärt. Der Rang in der Division wird also durch diese Punkte bestimmt.

Ranglistenspiel

Ein Ranglistenspiel startet man im Mehrspieler-Fenster. Dort kann die Rasse und der Spielmodus ausgewählt werden. Als Spielmodus stehen folgende zur Verfügung:

# Eins gegen Eins (auch 1on1, 1vs1, 1v1 genannt) – Einzelspiel
# Zwei gegen Zwei (auch 2on2, 2vs2, 2v2 genannt) – Teamspiel
# Drei gegen Drei (auch 3on3, 3vs3, 3v3 genannt) – Teamspiel
# Vier gegen Vier (auch 4on4, 4vs4, 4v4 genannt) – Teamspiel
# FFA (jeder gegen jeden) – Einzelspiel – (engl. free for all) – wird zur Zeit nicht gewertet

spielmodus

Nach der Auswahl des Spielmodus klickt man einfach unten Links auf „Match finden“ und die Suche beginnt. Das Spiel startet dann automatisch nach einem kurzen Countdown.

Übungsliga

Vor dem ersten Ranglistenspiel wird jeder Spieler gefragt, ob er erst mal in einer Übungsliga trainieren will. Diese kann jederzeit verlassen werden oder direkt übersprungen werden.

Platzierungs-Matches

Anschließend folgen fünf Platzierungs-Matches, welche dem ausgeklügelten System der Ladder Auskunft darüber geben sollen wie die Spielstärke des Spielers ist, damit er dementsprechend in eine passende Liga eingeteilt werden kann. Zu Beginn kann das laut Blizzard die Bronze-, Silber-, Gold- oder Platin-Liga sein. Fakt ist aber, dass ich auch schon gesehen habe, das 3vs3-Teams nach dem Gewinnen aller 5 Platzierungsmatches direkt in die Diamant-Liga eingestuft wurden. Natürlich ist die Bewertung der Spielstärke nach fünf Spielen noch nicht so genau und die reale Spielstärke kann sich im Laufe der Zeit ändern. Daher ist Auf- und Absteigen zwischen den Ligen jederzeit möglich.

platzierung

Auf- und Absteigen

Du steigst nicht automatisch ab, wenn Du auf einem der letzten Plätze Deiner Division bist, oder auf, wenn Du Dich auf dem ersten Platz einer Division befindest. Auf- und Absteigen funktioniert gleichermaßen über eine Art versteckte Platzierungs-Matches, dabei wird Dein Können auch mit Spielern aus anderen Divisionen verglichen, welche sich auf derselben Liga-Stufe befinden. Wenn Du mehrere Spiele hintereinander gewinnst wird die automatische Gegnerzuweisung Dir immer stärkere Gegner zuweisen. Das erkennst Du daran, dass sie als Favoriten ausgewiesen sind. Gewinnst Du weiter, starten irgendwann, ohne dass es dir mitgeteilt wird, eine Art Platzierungs-Matches. Für diese erhältst Du ganz normal Punkte bei Siegen. Wenn Du diese Spiele siegreich bestreitest wirst du in eine höhere Liga befördert. Genauso verhält es sich mit dem Absteigen, wenn du viele Spiele verlierst. Aber gerade das Absteigen gilt als relativ „schwer“. Einige Spieler berichten davon, dass ihnen die zugewiesenen Gegner zu stark sind und sie deswegen gerne Absteigen würden. Dann verlieren sie absichtlich einige Spiele, aber steigen nicht ab. In dem Fall sollte man daran denken, dass die automatische Gegnerzuweisung nichts mit der Liga, in der man steht zu tun hat. Man kann Gegner aus allen Ligen zugewiesen bekommen. Entscheidend ist wie man intern im Battle.net eingestuft ist. Also sollte die Gegnerstärke mit der Zeit schon abnehmen, wenn man mehrmals verliert. Allerdings kann das im mittleren Skillbereich lange dauern, da sehr viele Spieler auf einem ähnlichen Niveau spielen. Leider ist das System des Auf- und Abstiegs alles andere als transparent. Einige Spieler haben sich schon beschwert, dass sie gerne wissen würden, wann sie um den Aufstieg spielen, um sich dann besonders anzustrengen. Grundsätzlich kann man sagen, dass man auf Dauer aufsteigen sollte, wenn man deutlich mehr als die Hälfte seiner Spiele gewinnt. Wie ein Sieg zu Stande kommt spielt übrigens keine Rolle. Es zählt nur Sieg oder Niederlage. Das gilt für Punkte, Aufstieg, Einschätzung bei der Gegnerzuweisung und einfach allem im Battle.net.

Automatische Gegnerzuweisung

sucheDie Gegner bei Ranglistenspielen werden automatisch ausgewählt. Dafür läuft im Hintergrund ein eigener Mechanismus, welcher immer etwa gleich starke Gegner zuweisen soll. Diese müssen nicht in derselben Division sein, nicht mal in derselben Liga. Vor und nach dem Spiel wird auch angezeigt welcher der Spieler, aufgrund seines Punktestandes, leicht favorisiert war. Folglich sollte es darauf hinauslaufen, dass man etwa die Hälfte der Spiele gewinnt. Das sorgt für ausgeglichene Matches. Man wird gefordert, aber man gewinnt auch oft genug, um nicht den Spaß an der Sache zu verlieren. Laut Blizzard wird das System der automatischen Gegnerzuweisung von Zeit zu Zeit auch optimiert, je nachdem wie sich die Lage in den Ligen entwickelt.

Teamspiele

Bei Teamspielen gibt es noch eine Besonderheit. Hier kannst Du alleine ein Ranglisten Teamspiel starten und Dir werden automatisch passende Mitspieler zugewiesen. Dann landest du in einem zufällig zusammengesetzten Team (engl. random team, rt). Alternativ kannst Du aber auch bis zu drei Spieler in eine Gruppe einladen und mit ihnen als ein festes Team antreten (engl. arranged team, at). Eine Gruppe eröffnest Du, indem Du oben rechts auf den Button „Gruppe erstellen“ klickst und Deine(n) Partner einlädst. Wer die Gruppe eröffnet hat ist der Gruppenleiter (auch Host genannt) und wird durch ein kleines Zeichen im Gruppenfenster oben rechts gekennzeichnet. teamspieleNur er kann das Teamspiel starten. Jeder Gruppenpartner muss dann dem Spielstart zustimmen. Durch rechte Maustaste auf einen Gruppenpartner und Auswahl der entsprechenden Option kann dieser auch zum Gruppenleiter ernannt werden. Feste Teams spielen natürlich gegen andere feste Teams, aber auch gegen zufällig zusammengesetzte Teams. Das Punktesystem funktioniert auch bei Teamspielen so wie oben beschrieben. Jedes feste Team, sammelt eigene Punkte. Bei zufällig zusammengesetzten Teams zählen die Punkte für jeden Spieler einzeln und werden aus allen seinen Spielen mit zufälligen Teams im jeweiligen Spielmodus (2vs2, 3vs3, 4vs4) zusammengezählt.

Bonuspool

Oben hatte ich erwähnt, dass man für jeden Sieg Punkte bekommt. Je nachdem wie viele Punkte der Gegner hat könnten das beispielsweise 14 Punkte sein. Zudem gibt es einen Bonuspool, welcher sich ständig automatisch mit Punkten auffüllt, auch wenn Du mal nicht spielst. Bei Siegen wird die Punktzahl mit Punkten aus dem Bonuspool verdoppelt, bis dieser leer ist. Aber das kommt eigentlich nur vor, wenn man sehr viel spielt. So soll ein wenig dem entgegengewirkt werden, das Spieler, die sehr viel Spielen automatisch höher in der Rangliste aufsteigen, ohne das sie wirklich besser sind.bonuspool

Meisterliga

masterleague Die zurzeit höchste Liga und das Ziel eines jeden Spielers ist die Meisterliga, welche erst vor kurzem mit dem Patch 1.2 ins Leben gerufen wurde. Die Meisterliga repräsentiert die stärksten 2% der Spielerschaft jedes Regionen-Servers. Blizzard plant auf Dauer eine noch exklusivere Großmeister-Liga einzuführen, für welche die Qualifikation über eben diese Meisterliga führen wird. Hier sollen nur noch die stärksten 200 Spieler einer Region vertreten sein.

Liste der Top 200

top200Blizzard veröffentlich von Zeit zu Zeit die Liste der Top 200. Darin enthalten sind die stärksten 200 Spieler pro Region. Das sind die stärksten Spieler aus allen Divisionen der Meisterliga. Die Liste soll irgendwann durch eine Großmeister-Liga (engl. Grandmasterleage) ersetzt werden, welche über der Meisterliga stehen wird. (aktuelle Top 200 des EU-Servers)

Meilensteine

Gibt es erst seit Patch 1.3. Lese hier mehr dazu

Verwendete Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen