Fortschritte beim Map-Marktplatz

Vor einem Monat berichtete ich über Probleme bei der Entwicklung des Map-Marktplatzes, auf dem Spieler ihre selbst erstellten Karten und Modifikationen kostenlos oder gegen Bezahlung veröffentlichen können. In einem neuen Interview gaben die Blizzard-Mitarbeiter Mike Morhaime und Frank Pearce jetzt bekannt, dass man doch mit der Einführung des Map-Marktplatzes rechnen könne. Allerdings wohl nicht in nächster Zukunft.

marktplatz„We had talked about, at BlizzCon a couple years ago, the concept of a ‚StarCraft 2‘ marketplace, and we haven’t launched that yet. And it’s something I know is important to me, I know it’s important to Mike. But it’s not necessarily something we have a specific timeline for, which is unfortunate because one of the things that we’ve found is, especially from our learnings from ‚World of WarCraft,‘ is that these audiences that play these games are very, very passionate and want to experience lots and lots of content. With the ‚StarCraft 2‘ client and the ‚StarCraft 2‘ map editor and the Battle.net platform, it creates an opportunity for the community to serve itself with content, if the mechanisms are there.“

Verwendete Tags: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.